Sparda-Band-Voting

Bardentreffen Nürnberg: Siegerband des Sparda-Band-Voting steht fest!

Insgesamt 16 regionale Bands präsentieren sich an drei Spieltagen vom 29. bis 31. Juli 2022 auf der Bühne der Musikzentrale am Lorenzer Platz auf dem Bardentreffen Nürnberg. Die erste dieser 16 Bands steht nun durch das Sparda-Band-Voting bereits fest!

Das Konzept des Sparda-Band-Votings entstand 2008 aus der Idee der Sparda-Bank Nürnberg heraus, die Community bei regionalen Newcomeracts mitentscheiden zu lassen. „So wird die Musik zum Ereignis, das von der Gemeinschaft für die Gemeinschaft veranstaltet wird – ganz im Sinne unserer genossenschaftlichen Tradition“, erläutert Stefan Schindler, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Nürnberg das Konzept. In Form eines Online-Votings war es dem Publikum dabei möglich, eine von insgesamt sieben zur Auswahl stehenden Bands auf die MUZ-Bühne am Bardentreffen 2022 zu holen. Abgestimmt werden konnte für einen Zeitraum von knapp vier Wochen. Um die Vernetzung und den Austausch der Musiker*innen bestmöglich zu fördern und die große Vielfalt der Musikszene nachhaltig zu betonen, wurde das Online-Voting über die lokalen Grenzen hinaus bayernweit ausgetragen.

Am Voting nahmen sieben Bands teil, die Auswahl fand in enger Kooperation der Musikzentrale mit den Popularmusikbeauftragten der bayerischen Bezirke statt. Neben BaamBrass (Oberbayern), Glanz & Gloria (Niederbayern), Maximilian Adler and the Splider Phaser Naked Band (Oberfranken), Nachtkinder (Mittelfranken), The Komets (Oberpfalz) und Widersacher aller Liedermacher (Unterfranken) wagten auch Lilla Blue (Schwaben) ihr Glück und gehen als glückliche Gewinner*innen aus dem Rennen.

Die Band Lilla Blue aus Augsburg konnten demnach die meisten Stimmen auf sich vereinen und können sich nun über einen heiß begehrten Auftritt auf dem renommierten Weltmusikfestival freuen!

Hier ein paar Informationen zu Lilla Blue:  
Lilla Blue ist eine Femme Band aus Augsburg, die sich musikalisch zwischen Folk-Rock und Pop mit klassischen und grungigen Einflüssen bewegt. Ihre Songs sind ein Zusammenspiel aus Licht und Schatten, eine Synthese aus manchmal tragenden, manchmal energetischen Rhythmen und verspielten Melodien. Mit ihren Texten erzählen sie aus ihrer eigenen Welt und positionieren sich feministisch. Sie handeln von Emotionen und Leidenschaft, sie beschreiben Räume und Farben und zelebrieren die Freiheit. Die Songs sind mal subtil, mal direkt, mal treibend mal verspielt, mal dunkel mal hell, aber vor allem ehrlich und handgemacht.

Bardentreffen Nürnberg - MUZ-Bühne am Lorenzer Platz

Die Musikzentrale Nürnberg blickt auf die 15-jährige Jubiläumsausgabe am Bardentreffen 2019 zurück: Mit regionalen Größen wie A Tale Of Golden Keys oder Bird Berlin, aspirierenden Newcomerbands wie Ferge X Fisherman & Ki’Luanda oder Sunday Morning Orchestra sowie experimentellen Projekten wie A Blurred View oder Sky Blue Skin wurde die Vielfalt und Qualität der lokalen Musikszene erneut untermalt und repräsentiert.

An dieser Stelle sei der Stadt Nürnberg für die langjährige Kooperation und Offenheit, lokale Perlen in das Bardentreffen-Programm zu integrieren sehr herzlich gedankt; ebenso wie der Unterstützung der Sparda-Bank Nürnberg, die als in der Region verwurzelte Genossenschaft ein besonderes Augenmerk auf lokale Förderung legt und die MUZ-Bühne am Lorenzer Platz seit Jahres fest begleitet.

Menu

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.  Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Ich stimme zu.