MUZsessions | Musikprojekt

MUZsessions - Ein Livemusikvideo-Projekt der Musikzentrale Nürnberg

MUZsessions - Zehn Livevideos von Bands und Künstler*innen aus dem Großraum Nürnberg, ein Querschnitt aller denkbaren Genres und Konzepte. Durch das anhaltende Versammlungsverbot fährt auch die Musikszene im Großraum Nürnberg weiterhin auf Grundeis. Livestreamingangebote erscheinen mittlerweile mehr und mehr wie ein Relikt aus vergangener Zeit (nämlich dem Frühjahr 2020) – und alternative Darstellungsformen wie "Kultur vor dem Fenster" oder öffentliche Konzerte (im Freien) zeichnen sich in ihrer Rückkehr weiterhin nur sehr langsam ab.

Anhand der Unterstützung durch das Förderprogramm „Neustart Kultur“ der Initiative Musik war es der MUZ möglich, ein Konzept zu erarbeiten, welches einem Querschnitt regionaler Künstler*innen das geben soll, was dem ganzen Musikbereich seit fast einem Jahr fehlt: Handlungsfähigkeit.

Die MUZsessions als Musikprojekt zeigen jeweils einen live eingespielten Song von insgesamt zehn Musiker*innen und Bands aus dem Großraum Nürnberg, die trotz Kulturkrise an aktuellem Material arbeiten, ihr Songwriting weiterbringen – zum Teil derzeit ganze Alben produzieren. Das Ganze sorgfältig ausgewählt von der ehrenamtlichen Programmgruppe der Musikzentrale. Besondere Berücksichtigung kam hier Bands und Künstler*innen zu, die Mitglieder der Musikzentrale Nürnberg sind.

Ziel war es, die Nürnberger Musikszene in ihrer breiten Vielfältigkeit repräsentativ abzubilden – eine Reise durch die unterschiedlichsten Genres, Musikstile und Bandkonzepte.

Mit dabei:
Trak Trak | DORA FLOB | Sutcliffe | Nun flog Dr. Bert Rabe | Die Leiden | LIONLION | Julia Laura | Impvlse | Amariz | A Prouder Grief

Trak Trak - La Bulla
Amariz - Boss
Leiden - Falsch Gemacht
LionLion - Sidewalk
IMPVLSE - Lost Latitudes
Julia Laura - A Relic Of Bygone Times
Sutcliffe - Bir Tawil
Dora Flob - Taking My Love Away
Nun flog Dr. Bert Rabe - Entenmann
A Prouder Grief - St. Frank

MUZsessions: Ein Livemusikvideo-Projekt der Musikzentrale Nürnberg. Gefördert mit Mitteln der Initiative Musik („Neustart Kultur“).

Alle Bands/Musiker*innen der MUZsession (alphabetisch):

A Prouder Grief | Titel: St. Frank
A Prouder Grief sind die Vorreiter des maskierten Auftritts in der Öffentlichkeit. Mit filigranen Kompositionen voll ausgetüftelter Rhythmik, knackigen Beats und herrlichen Melodien laden sie zum Tanze ein. Weblink

Amariz | Titel: Boss
Amariz macht seit ihrer frühen Jugend Rap. Sie möchte Frauen und Minderheiten sowie sich selbst mit ihrer Musik empowern. Ihr Ziel ist es, die Hip-Hop-Szene in Nürnberg zu bereichern und sich als Frau für verschiedene Gesellschaftsthemen einzusetzen. Weblink

Dora Flob | Titel: Taking my love away
Dora Flobs Sound orientiert sich unverkennbar am Synth-Pop der frühen 1980er, doch die futuristische Kälte elektronischer Musik trifft auf die emotionale Wärme ihrer liebsten Singer/Songwriter-Platten. Weblink

Impvlse | Titel: Lost Latitudes
Impvlse ist eine Metalcore Band, die seit ihrer Gründung 2017 in Nürnberg die Heaviness des Metalcore mit progressiven und athmosphärischen Elementen verbindet. Impvlse war 2019 Gewinnerin des Bandwettbewerbs „NN-Rockbühne“. Weblink

Julia Laura | Titel: untitled
Sphärischer, voller Gesang – ein bisschen düster, aber nicht depressiv. Julia Laura versprüht erfrischende Lo-Fi-Magie - ganz unaufdringlich und charmant. Weblink

Leiden | Titel: Falsch Gemacht
Leiden – mit Schlagzeug, Bass und Gitarre. Lauter „Pseudo-Punk“ aus Nürnberg zum Anfassen, Aushalten und Loslassen. Weblink

Lion Lion | Titel: Sidewalk
Die Indierock-Band LIONLION um die Zwillingsbrüder Michael & Matthias Rückert findet in ihrer Musik die goldene Mitte zwischen Poesie und Sachlichkeit, Bewegung und Stillstand, großen Gesten und leisen Nuancen. Lion Lion spielen ihre Single „Sidewalk“ des kommenden Albums in einer besonderen Live-Version. Weblink

Nun flog Dr. Bert Rabe | Titel: Entenmann
Trio aus Fürth und Altdorf bei Nürnberg. Mit einem Instrumentarium bestehend aus Gesang, Schlagzeug, Bratsche, E-Piano, Bass, Bier und Zigaretten vertonen sie Geschichten über das Übliche: Müllmänner, Nilpferde, Freundschaft, Pinguinauflauf und Schreiner in Rente. Weblink

Sutcliffe | Titel: Bir Tawil
Instrumental-Band aus Nürnberg / Weißenburg, deren Stil die Bandbreite Americana bis Avantgarde umfasst und am besten als "Instrumentaler Kopfkino-Soundtrack" bezeichnet wird. Weblink

Trak Trak | Titel: La Bulla
Die fünfköpfige Band aus vier Ländern vermischt Cumbia mit Psychedelia, Dub, Soul, Desert Rock und Reggaeton und erschafft Songs, die von Stärke, Diversität, Gleichberechtigung, korrupten Systemen sowie Tanzen oder einem belanglosen Telefonat handeln. Weblink

Menu

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.  Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Ich stimme zu.