News
Coronavirus: Soforthilfen & Nothilfefonds für Betriebe,...

  • Coronavirus: Soforthilfen & Nothilfefonds für Betriebe, Freiberufler, Künstler und Musiker_innen

    Coronavirus: Soforthilfen & Nothilfefonds für Betriebe, Freiberufler, Künstler und Musiker_innen

    Soforthilfen & Nothilfefonds in Nürnberg, Bayern und Deutschland

01. November 2020

Coronavirus: Soforthilfen & Nothilfefonds für Betriebe, Freiberufler, Künstler und Musiker_innen

Liebe Musikszene Nürnberg,

aus aktuellem Anlass haben wir diese Seite ins Leben gerufen: Ihr findet hier eine wachsende Sammlung an Links und Infos zu unterschiedlichen Programmen und Maßnahmen, die Kreativschaffende (Künstler, Freiberufller, Unternehmen und Musiker_innen) in der Coronakrise (Covid-19) unterstützen, entlasten oder einfach nur informieren.

Ihr könnt den Link zu diesem Newsboard natürlich gerne weiterleiten oder teilen.

Falls ihr selbst hilfreiche Anknüpfungspunkte kennt, die hier auf der Seite aber noch fehlen, freuen wir uns sehr über eure Nachricht! Schreibt einfach an coronamusikzentrale.LÖSCHEN.com

Und bitte: bleibt gesund und kommt so gut es geht durch die kommende Zeit. Eure MUZ

 

Aktuelle Informationen & Links - zuletzt aktualisiert am 28. Oktober 2020, sortiert

  • Bund

Das Bundeswirtschaftsministerium veröffentlicht Eckpunkte zu den neuen Überbrückungshilfen, die die länderspezifischen Unterstützungen nun ablösen. Antragsstart soll der 1. Juli sein. https://www.bmwi.de

Die Kulturstaatsministerin Monika Grütters verspricht Kultureinrichtungen und Künstlern Unterstützung - mehr Infos gibt's hier: https://www.bundesregierung.de

Auf der Seite der Arbeitsagentur gibt es die relevanten Infos und Formulare für Betriebe hinsichtlich Kurzarbeit: https://www.arbeitsagentur.de

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. Das BAFA bietet Förderungen für Unternehmensberatung in Höhe von bis zu 4000€ für kleine und mittelständische Unternehmen inkl. Freiberufler - das ganze ohne Eigenanteil: https://www.bafa.de

Die Initiative Musik ermöglicht mit ihrem "Hilfsprogramm" professionellen Musiker_innen und Bands unter Nachweis entsprechender Aufälle einen Zuschuss von 1000€ sowie von 250€ für deren Booker_innen / Bookingagenturen. https://www.initiative-musik.de

Kulturstiftung des Bundes: Das Stipendienprogramm "Reload" unterstützt die freie Ensembles mit bis zu 25.000€. Hierbei geht es um die künstlerisch-inhaltliche Auseinandersetzung mit den Folgen der Coronakrise. Mitglieder müssen bei der KSK sein. https://www.kulturstiftung-des-bundes.de

Staatsministerium für Kultur und Medien: Um den Wiedereinstieg in den laufenden Betrieb von Museen, soziokulturellen Zentren und Konzerthäuern zu erleichtern, werden im Programm "Neustart" insgesamt 10 Milionen Euro bereitgestellt. Diese dienen der Anpassung, dem Umbau und der Ausstattung kultureller Einrichtungen hinsichtlich Hygienevorschriften und Abstandsregeln.
https://www.bundesregierung.de

 

  • Bundesland Bayern & Regierung von Mittelfranken

Aus der Kabinettsitzung vom 27. Oktober 2020:

Solo-Selbständigen-Programm für Künstlerinnen und Künstler zum Ersatz des Unternehmerlohns
Der Freistaat wird Soloselbstständige im Kunst- und Kulturbereich bis Ende des Jahres mit einem neuen Programm unterstützen – schon im Vorgriff auf einen in der Diskussion stehenden Ersatz des sogenannten Unternehmerlohns bei der neuen Überbrückungshilfe des Bundes. Die Empfänger erhalten für den Zeitraum ab Oktober 2020 eine Finanzhilfe als Ersatz des entfallenden Unternehmerlohns von bis zu 1.180 Euro monatlich, die mit der derzeitigen, bis Ende des Jahres laufenden Überbrückungshilfe des Bundes kumulierbar ist. Das Solo-Selbständigen-Programm umfasst ein Gesamtvolumen von 37,5 Mio. Euro für das Jahr 2020.

Einführung eines Stipendienprogramms zur Unterstützung von Künstlerinnen und Künstlern beim Einstieg in die professionelle Laufbahn: Um Künstlerinnen und Künstler in der Anfangsphase ihrer professionellen Laufbahn trotz der derzeit widrigen Bedingungen den notwendigen Freiraum zur Realisierung von Projekten, aber auch für ihre künstlerische Entfaltung und Weiterentwicklung zu verschaffen, bietet die Staatsregierung ab dem 1. Januar 2021 5.000 Stipendien in Höhe von jeweils 5.000 Euro an. Das Stipendienprogramm, das in Abstimmung mit der freien Szene und den Verbänden konkretisiert wird, ist mit anderen Hilfsprogrammen kumulierbar und umfasst ein Gesamtvolumen von 25 Mio. Euro.

Erweiterung des Spielstättenprogramms auf dezentrale Kulturveranstalter ohne eigene Spielstätte und Verlängerung des Programms: Das Spielstättenprogramm wird bis vorerst 30. Juni 2021 verlängert und dahingehend erweitert, dass auch Kulturveranstalter ohne eigene Spielstätte in den Kreis der Antragsberechtigten aufgenommen werden. In die Verlängerung und Erweiterung des Spielstättenprogramms investiert der Freistaat zusätzlich 15 Mio. Euro.

Verlängerung des Hilfsprogramms für die Laienmusik: Das Hilfsprogramm für die Laienmusik wird bis 30. Juni 2021 verlängert, um Laienmusikvereine und ihre zahlreichen ehrenamtlichen Musiker und Helfer in der schwierigen Zeit der Corona-Epidemie weiterhin zu unterstützen. Im Rahmen des Hilfsprogramms können beispielsweise auch Maßnahmen zur Umsetzung von Schutz- und Hygienekonzepten angesetzt werden. https://www.bayern.de/bericht-aus-der-kabinettssitzung-vom-27-oktober-2020/?seite=1579#a-2

Hier findet ihr einen Überblick über weitere Programme und Maßnahmen des Staatsministeriums wie zum Beispiel Darlehensprogramme, die Möglichkeit der Steuerstundung u.a.: https://www.stmwi.bayern.de/coronavirus

Ein Überblick über Soforthilfen und Unterstützungen von den Kolleg_innen der Popularmusikberatungsstelle Pop! Rot Weiß des Bezirks Mittelfranken findet sich hier: https://www.pop-rot-weiss.de/coronavirus-soforthilfe 

Auch die Regierung von Mittelfranken stellt Informationen zu Soforthilfen für Unternehmer_innen und Freiberufliche zur Verfügung: https://www.regierung.mittelfranken.bayern.de

Hilfsprogramm der Bayerischen Staatsregierung für freischaffende Künstler_innen mit monatlich bis 1000€ für drei Monate. Die Unterstützung ist nicht an eine KSK-Mitgliedschaft geknüpft: https://wk.bayern.de

 

  • Stadt Nürnberg

Kommunaler Rettungsschirm der Stadt Nürnberg: "Kultur-Projekte / Kultur-Struktur während der Corona-Krise". https://www.nuernberg.de/internet/kulturreferat/corona_sonderfoerderung.html

Eine Zusammenstellung von Unterstützungsmaßnahmen und Informationen für Unternehmen in Nürnberg gibt es auf der Seite des Wirtschaftsreferats der Stadt Nürnberg: https://www.nuernberg.de/internet/wirtschaft/coronavirus.html

„Bündnis Für Kultur“ – Soforthilfsprogramm für Kulturschaffende in Nürnberg: Das Kulturreferat hat ein Soforthilfeprogramm für freie Kulturschaffende in Nürnberg veröffentlicht. Weitere Informationen gibt es hier: https://www.nuernberg.de/presse/mitteilungen/presse_65353.html

 

  • Gewerkschaften & Verbände

Die Deutsche Orchesterstiftung hat einen Nothilfefonds ins Leben gerufen. Antragsberechtigt sind Musiker_innen, die über die Künstlersozialkasse versichert sind. Anträge können hier gestellt werden (man kann auch für den Fonds spenden): https://orchesterstiftung.de/nothilfefonds

Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di informiert in einem FAQ für Solo-Selbstständige über Entschädigungen, Haftungsfragen, Steuer- und Versicherungsentlastungen: https://selbststaendige.verdi.de

Für Livemusikclubs: Hier findet ihr den Corona-Info-Ticker des Bundesverbands für Livemusikspielstätten LiveKomm: https://www.livemusikkommission.de

Der Verband der Veranstaltungsorganisatoren e.V. bietet eine Übersicht mit einem Schwerpunkt "Rechtliche Informationen im Rahmen von Absagen": https://vdvo.de/wissen/coronavirus

Der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung teilt mit, dass alle von der Corona-Krise betroffenen Unternehmen sich die Sozialversicherungsbeiträge für die Monate März und April 2020 stunden lassen können - dies muss jedoch bis spätestens Donnerstag, den 26. März erfolgen. Alle Informationen hier: https://gkv-spitzenverband.de

Ein Musterantrag hier zum Download.

Der Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V. verweist darauf, dass auch Selbstständige und Freiberufliche bei Quarantäneanordnung durch die Gesundheitsbehörden Entschädigungen erhalten können: https://www.vgsd.de

Der Fonds Soziokultur e.V. richtet das Ad-hoc-Programm „Inter-Aktion“ ein. Dieses Programm richtet sich an Orte der Kultur- und Medienarbeit, soziokulturelle Zentren, Jugendkunstschulen und Einrichtungen der Kulturellen Bildung in freier Trägerschaft, welche Konzepte für diese schwierige Zeit entwickeln. https://www.fonds-soziokultur.de/aktuelles/sonderfoerderprogramm.html

Citizens for Europe stellt Zuschüsse für Online-Mobilität für Einzelpersonen, Unternehmen und Oranisationen zur Verfügung. Dies umfasst beispielsweise Software-Anschaffungen, Kosten für Streaming-Plattformen, Kosten um das Zusammenarbeiten digital zu gestalten etc. https://www.citizensforeurope.eu/funding

 

  • Versicherungen & Verwertungsgesellschaften

Hier findet ihr aktuelle Meldungen der Künstlersozialkasse (KSK) für selbstständige Künstler und Publizisten sowie für abgabepflichtige Unternehmen: https://www.kuenstlersozialkasse.de

Die GVL (Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten) unterstützt Wahrnehmungsberechtigte ("GVL-Mitglieder") bei Honorarausfällen, die durch die Coronakrise bedingt sind: https://gvl.de/coronahilfe

Auch die GEMA bietet ein Hilfsprogramm an. Für Musiknutzer_innen ist  eine eigene Adresse für Absagen von Veranstaltungen im Zusammenhang mit der Pandemie eingerichtet worden: https://www.gema.de/musiknutzer/coronavirus-musiknutzer

Für Mitglieder wurde Programm "Schutzschirm LIVE" angekündigt. Dieses richtet sich an Komponist_innen und Textdichter_innen, die zugleich als Performer_innen auftreten: https://www.gema.de/musikurheber/nothilfe-programm-fuer-gema-mitglieder/voraussetzungen-schutzschirm-live

Als weitere Maßnahme ist der "Corona-Hilfsfonds" angekündigt, welcher inidivuelle Härtefälle abfedern soll: https://www.gema.de/musikurheber/nothilfe-programm-fuer-gema-mitglieder

  • Sonstiges

Von BackstagePro kommt der "Leitfaden für selbstständige und freischaffende Musik- und Kulturschaffende in der Coronakrise": https://www.backstagepro.de

Das bayerische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft stellt auf seiner Website relevante Infos zu Hilfen für die Kultur- und Kreativwirtschaft sowie einen Handlungsleitfaden für (kleine) Unternehmen zur Verfügung: https://bayern-kreativ.de/aktuelles/corona-erste-hilfe

Zudem wird im "Corona Vodcast" zu aktellen Rechtsfragen beraten.

Ein befristetes Grundeinkommen für alle freiberuflichen Kreativschaffenden fordert der Deutsche Musikrat: https://www.musikrat.de

Menu

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.  Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Ich stimme zu.