Willie Tanner | Bandarchiv Musikzentrale Nürnberg

Bands
Willie Tanner

  • Band: Willie Tanner

    Band: Willie Tanner

    Heftiger Gitarrensound, tighte Drums und rauer Gesang

22. Februar 2022

Willie Tanner

Als Willie Tanner alias Max Wright das letzte Mal gesichtet wurde, saß er Crack rauchend in einer Schwulenbar. Diese bitteren menschlichen Abgründe reizen Kate und Konsorten, und so werfen sie einen Blick hinter die perfide Oberfläche der Spießigkeit. Kurzum so kam die Nürnberger Band Willie Tanner zu ihrem Namen. Mit dem biederen Image des Adoptivpapas von Melmacianer Alf hat das, was sie zu Gehör bringt, nun wahrlich nichts zu tun. Alf sollte sich warm anziehen, denn Willie Tanner verbreiten ihren C64 Porno Metal jetzt endlich auch auf CD und streben mit der Scheibe die Weltherrschaft an. Und wer nicht mitmoscht, fliegt raus!

Sängerin Kate und die 4 Jungs Markus, Niko, Sergio & Andi kamen aus drei verschiedenen Bands und starteten ihre gemeinsamen musikalischen Ambitionen als Projekt. Da sie musikalisch so gut zusammen rocken, wurde aus dem Flirt eine ernste Liaison, nun mit Ableger für den CD-Player.

Heftiger Gitarrensound, tighte Drums und rauer Gesang, mit dem Sängerin Kate sich in die Fußstapfen der großen Rockröhren begibt - das alles wird auf CD im Handel erhältlich sein.  How To Be A Complete Bastard heißt das Werk, dass man getrost neben die großen Namen ins Metal-CD-Regal stellen kann. Und Achtung: es kann passieren, dass der Bastard ein paar Katzen verspeist!

Willie Tanner ist wie der V6-Motor in einem Taunus, präzise, von unten heraus erst zäh und am Ende laut plus schnell. Das Wichtigste jedoch: kein Respekt vor roten Drehzahlen. Diese Band klingt so homogen und in sich geschlossen, als bestünden sie aus nach der Geburt getrennten Fünflingen. Ein Konzert der Hochgeschwindigkeits-Rock`n`Roller ist wie eine gute Beziehung, in der jemand die Vorspultaste gedrückt hält. sättigend, hysterisch, emotional und pitschnass. Schade, dass Konzerte nur eine Beziehung auf Zeit sind. Dafür gibt es die CD zu kaufen. Und die ist viel besser als Fotos von Exfreundinnen oder vergessenen Schlüpfern von One-Night-Stands.

“Eine Band mit Zukunft” – so nannte Michael Rensen, der stellvertretende Chefredakteur des renommierten Rock Hard Magazins Willie Tanner in seiner Plattenkritik Debüt-Album „How To Be A Complete Bastard“. Und er hat Recht behalten, denn an dem Punkt, an dem anderen Newcomer-Bands bereits die Luft ausgeht, blicken Willie Tanner nicht ohne Stolz auf Live-Auftritte mit namhaften Größten wie Oomph, Tito & Tarantula, Emil Bulls und Molotov zurück und zünden selbstbewusst die nächste Raketenstufe ihrer Karriere.

„Wake Up“ heißt die letzte EP des Nürnberger Quintetts und ist tatsächlich so etwas wie ein eindrucksvoller Weckruf der deutschen Rockszene. Pfeilschnell bohren sich die sechs neuen Tracks mit einer druckvoll-groovigen Mixtur aus modernem Rock und zeitlosem Alternative mit Pop-Appeal in die Gehirnwindungen. Das Songwriting klingt ausgereifter und variabler als auf dem Debüt. Der Fokus liegt stärker auf den eingängigen Melodien und dem melodischen Gesang von Frontfrau Kate T., der schärfsten Waffe von Willie Tanner. Das rothaarige Energiebündel überzeugt mit einer kraftvollen Rockstimme, die elegant zwischen feuriger Aggression und feminin-charmanter Sensibilität pendelt, und mit viel Leidenschaft und Tiefgang über zwischenmenschliche Beziehungen und die Tragik des Lebens singt. Hinter Kate T. steht eine präzise nach vorne treibende Rhythmusfraktion, auf deren Fundament sich fette Gitarren mit drahtigem Riffing und durchdachten Solo-Einlagen austoben.

Willie Tanner verstehen es, mit traumwandlerischer Sicherheit unbändige Spielfreude und Kreativität mit Professionalität zu verbinden. „Wake Up“ – Ein Weckruf für die deutsche Rockszene!

Menu

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.  Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Ich stimme zu.