Bands
Overcrowded Elevator

  • Overcrowded Elevator

    Overcrowded Elevator

12. Oktober 2016

Overcrowded Elevator

Als sich die Jungs im Jahre 2013 das erste Mal trafen, stand einzig und allein das Covern von (Alternative-)Rock-Songs im Vordergrund, die sonst keiner spielt. Man lernte sich – ganz klassisch – über Aushänge am schwarzen Brett und Annoncen im Internet kennen. Innerhalb kürzester Zeit wurde ein beachtliches Repertoire geschaffen, dass aus Songs von Matchbox 20, R.E.M., Placebo, den Gin Blossoms uvm. besteht. Natürlich musste auch ein Bandname gefunden werden. Der Proberaum, der sich im Keller befindet und – dank schwerem Equipment – nur über einen regelmäßig von Musikern total überfüllten, kleinen Fahrstuhl zu erreichen ist, lieferte hierfür die perfekte Vorlage. Da „überfüllter Fahrstuhl“ im deutschen jedoch wie ein Zungenbrecher klingt, wurde es kurzer Hand ins Englische übersetzt und somit zu „Overcrowded Elevator“.

Schnell folgte dann auch der erste Gig, der der jungen Band derart viel Spaß gemacht hat, dass die Lust, live auf der Bühne zu stehen, über Nacht ins Unermessliche stieg. Man baute das Programm kontinuierlich aus, merkte aber schnell, dass etwas fehlte: Eigene Musik! Das konnte nun gar nicht angehen, weshalb sich die Band sofort mit großer Konzentration daran setzte, eigene Stücke ins Programm aufzunehmen. Bereits Ende 2013 hatte man dann schon 4 eigene Lieder im Programm. Es folgten Auftritte auf immer größeren Bühnen und im Sommer 2014 dann sogar der erste Auftritt, bei dem ausschließlich eigenes Material zum Besten gegeben wurde. Die Resonanz war sehr gut, daher beschloss man Ende 2014, die erste CD aufzunehmen. Die EP "Flashcopter" mit 6 Songs über Themen wie Freiheit, Freundschaft, Urlaub, aber auch Tod wurde bereits Ende Februar 2015 released und auf die Menschheit losgelassen. Die Band hat auch weiterhin viel vor und startet so richtig durch.

Menu