CD & Musik-Neuerscheinungen
Superskank - Fuck Everything

  • Superskank - Fuck Everything

    Superskank - Fuck Everything

  • Superskank - Fuck Everything

    Superskank - Fuck Everything

05. Juni 2020

Superskank - Fuck Everything

»Fuck Everything«
VÖ: 05.06.2020
Label: Eigenvertrieb


Der neue Longplayer trägt den vieldeutigen Titel "Fuck Everything" und beinhaltet 16 Songs bei einer Gesamtspiellänge von 55 Minuten. Vom knallhart formulierten Politsong bis hin zu herzschmelzenden Liebesliedern ist wie immer eine ziemliche Bandbreite vertreten. Eine Live-Aufnahme aus Wien und ein Coversong der großartigen deutschen Punkband Normahl runden das Ganze ab.

Nach früheren Veröffentlichungen bei verschiedensten Labels und Vertrieben (u.a. Al dente Records - Köln, Pirate Records - München, Puke Music - Berlin, Sony Distribution, But Al!ve...) entstand dieses Album nun zum ersten mal komplett im D.I.Y. - Stil. Aufgenommen im Heizhaus Nürnberg von Hannes Hümmer, gemastered von Christoph Beyerlein (u.a. J.B.O). Ebenfalls eine Premiere für uns war die Finanzierung, die coronabedingt komplett über ein Crowdfunding-Projekt bei startnext gestemmt werden konnte.

Die völlige Abstinenz einer industriellen Struktur bedeutet für uns auch, dass wir völlig neue Wege bei der Promotion des Albums gehen müssen. Veröffentlicht wurde FUCK EVERYTHING bisher auf allen gängigen Streaming- und Download-Plattformen. Zu kaufen gibt es die CD ausschließlich über unsere Webseite und auf unseren Konzerten.

Über die Band:
Mit 20 sieht man Scheisse aus. Irgendwie wollen die Arme und Beine nicht zum Rest des Körpers passen, alberne Lachanfälle, Weltschmerz und Liebeskummer lassen vergessen, dass man doch eigentlich gerne erwachsen und reflektiert wirken möchte.

Mit 20 glüht aber auch die Begeisterung. Man träumt von einer besseren Welt und glaubt fest daran alles erreichen zu können. Der erste Iro, die erste Liebe, der erste Rausch. Der Sound von Superskank ist so ein typischer 20-jähriger. Ein rotzfreches Punkrockkid, das wie bekloppt auf Skamusik herumhüpft. Pubertierend, idealistisch, albern, liebeskrank und voller Energie. Dabei bringen die Herren Marc Mega und Co. den Sound mit der geballten Erfahrung und Power von 20 Jahren Bühne ohne Umschweife ins Ziel.

Mitreißend, virtuos und stets perfekt pointiert. Seit 2001 spielt die Band überall, wo sich die Gelegenheit auf ein kurzweiliges und amüsantes Konzert ergibt. Ob Berlin, München, Leipzig oder Köln, ob vor mehreren tausend Besuchern im Münchner Theatron oder vor 20 Besuchern in niederbayerischen Wirtshäusern: Superskank rockt das Haus! Quer durch die Republik begeisterte die kreative Kampfkapelle in den letzten Jahren ein immer zahlreicher werdendes Publikum. Ob auf großen Festivals oder in kleinen Clubs, nie verließ einer der Anwesenden (Zuschauer wie Musiker) trocken die Veranstaltung. Dabei überzeugte Superskank sowohl als Headliner wie auch als Support-Act für so ziemlich alles, was Rang und Namen in der Ska-Szene hat.

Musikalisch wandelte sich die Band im Lauf der Jahre weg von einer reinen Offbeat-SKA-Punk-Combo hin zu einer Rockband, die mit deutschen Texten umzugehen weiß, einer Band, die die unterschiedlichen musikalischen Hintergründe ihrer Mitglieder aufgreift und miteinander kombiniert. So treffen bei Superskank die verschiedensten Elemente aufeinander. Da vermischen sich Punk mit SKA mit Jazz mit Rock mit Sprechgesang mit zarten Liebesliedern, lauter Politik und bedingungslosem Entertainment.  

Auf Superskank-Konzerten wird geschwitzt, getanzt, gelacht und gewütet. Superskank singt das, was viele nur denken und das in einem einzigartigen künstlerischen und musikalischen Duktus - mit unvergleichlicher Energie, die das Publikum mitreißt.

Menu

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.  Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Ich stimme zu.