News
Projektbeginn Shaolin Hip Hop Mobil

06. Oktober 2020

Projektbeginn Shaolin Hip Hop Mobil

In der aktuellen Situation stellt sich vor allem für Jugendliche häufig die Frage, wo und wie sie ihre freie Zeit verbringen sollen und dürfen. Durch die Corona-Einschränkungen im privaten wie schulischen Bereich wird es für junge Menschen zunehmend schwerer, sich kreativ und selbstbestimmt zu entfalten, ihre Freizeit aktiv selbst zu gestalten und dabei Selbstwirksamkeit zu erfahren. Das Projekt Shaolin Hip Hop Mobil greift diese Bedürfnisse auf und bietet Jugendlichen den nötigen Raum bei gleichzeitig Corona-konformer Durchführung mit pädagogischer Anleitung und Betreuung. Die Idee des Projektes ist es, das Interesse von Jugendlichen an „ihrer Musik“ zu unterstützen und die Entwicklung eines ästhetischen Bewusstseins, von Meinungen und Kreativität zu fördern.

Im Rahmen des Projektes wird Jugendlichen ab 14 Jahren aus Nürnberg-Gostenhof und den angrenzenden Stadtteilen die Möglichkeit geboten, von einem kostenlosen Workshop-Angebot zu profitieren: die zentralen Bereiche der Hip Hop-Kultur können über niedrigschwellige Angebote in Rap und Producing, DJing, Breakdance und Streetart/Sprayen von den Jugendlichen selbstaktiv und unter professioneller Anleitung erkundet werden. Dabei werden die Jugendlichen direkt aufgesucht, indem auf Schulhöfen im Pop-up-Stil die vier Genres des Hip Hop durch die Workshopleiter_innen präsentiert und die Jugendlichen über das Angebot informiert werden.

Über sechs Workshopeinheiten hinweg, vom 01. bis 18. Dezember 2020 und 11. bis 29. Januar 2021, werden in kleinen Gruppen künstlerische Fähigkeiten erlernt und selbst umgesetzt. Erfahrene Künstler_innen der lokalen Hip Hop-Szene vermitteln hilfreiche Handgriffe und ihre ganz persönliche Sicht auf die weite Welt des Hip Hop. Am Ende der Workshopreihe wird eine pandemiegerechte Präsentation der Ergebnisse der Workshops stehen, die gemeinsam von den Teilnehmer_innen, den Workshop-Leiter_innen und dem Orga-Team organisiert und gestaltet werden wird.

Vor allem bei Jugendlichen besitzt Musik (im speziellen Hip Hop) oftmals hohe Priorität in ihrer Lebenswelt. Das Projekt versucht durch eine gezielte Bewerbung auf Schulhöfen eine Durchmischung der Schularten von Förderzentrum bis Gymnasium und damit ganz neue Begegnungsmöglichkeit zwischen den Jugendlichen zu schaffen. Der Nürnberger Stadtteil Gostenhof ist durch einen hohen Migrationsanteil sowie mehrheitlich einkommensschwache Haushalte gekennzeichnet und gilt darüber hinaus als sozialer Brennpunkt im Stadtgebiet. Zugleich ist er seit einigen Jahren einer schleichenden Gentrifizierung unterlegen. Um diesen Gegebenheiten zu begegnen wird das Projekt für alle Teilnehmer kostenlos angeboten. So wird ein niedrigschwelliges, alternatives Angebot zur kulturellen Selbstverwirklichung und Teilhabe der Jugendlichen und neuer Zusammenhalt zwischen ihnen geschaffen. Die kulturelle Auseinandersetzung hilft bei der Entwicklung eines ästhetischen Bewusstseins, bildet Meinungen und dient der gesellschaftlichen Orientierung. Daneben fördern kulturelle Gruppenerlebnisse den Gemeinschaftssinn, regen Kreativität an, auch in Bezug auf die eigene Lebensführung.

Alle interessierten Jugendlichen sind herzlich eingeladen, sich zu den Workshops online anzumelden: auf der Projekt-Homepage oder per Mail an Vanessa Höfer: vhoefermusikzentrale.LÖSCHEN.com

Die Workshops finden in der Musikzentrale Nürnberg (Fürther Str. 63, 90429 Nürnberg) statt und richten sich nach den aktuellen Hygienemaßnahmen (BayIfSMV).

Shaolin Hip Hop Mobil ist ein Projekt der Musikzentrale Nürnberg e.V. und wird gefördert vom Fonds Soziokultur.

Anmeldungen zu den Workshops sind bis zum 22. November 2020 möglich.

Menu

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.  Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Ich stimme zu.