MUZclub
Aquarama (IT)

  • Aquarama (IT)

    Aquarama (IT)

    Mittwoch, 27. Mai 2020

27. Mai 2020

Aquarama (IT)

Mit dem am 24. Januar 2020 erscheinenden Album „Teleskop“ begeben sich Aquarama auf eine Entdeckungsreise. Wie schon durch den Albumtitel „Teleskop“ deutlich wird, geht es in diesem Album um Perspektivwechsel. Der Blickwinkel durch das Teleskop ermöglicht die Betrachtung dessen, was in weiter Ferne liegt, sowie die Dinge deutlicher zu sehen, die wir sonst übersehen würden. In teilweise paradoxen Anspielungen auf Raum und Zeit, regen Aquarama neue Blicke auf Themen an, die sich in der Popmusik eigentlich im Kanon bewegen: die Obsessionen der modernen Welt, Ängste und Hoffnung.

Aquarama entblößen die Transfomativität von Erinnerungen und deren Bedeutung und idealisieren mit Anspielungen auf die großen Entdeckungsreisen der Geschichte, Neugier und Abenteuer. Die Lyrics sind universeller und kreieren in Kombination mit den kosmischen Konnotationen der Musik eine ganz besondere Atmosphäre.

So zum Beispiel auch die selektive Perspektive auf die eigene Vergangenheit. Im Song "Souvenirs" geht es um die dünne Linie zwischen den Erinnerungen, die sich anfühlen, als wären sie erst gestern gewonnen und Momenten, die direkt in Vergessenheit geraten. Und dann sind da ja auch noch die Augenblicke, die sich in unserer Erinnerung transformieren.

"So many things you can point at with your finger waiting till summer’s gone away", singen Aquarama im Song "Summer's Gone". Aquarama spielen darauf an, dass man niemals müde werden darf, die Welt um sich herum zu bemerken. Der Song zeigt aber auch die Paradoxie von Zeit und Zeitgefühl und spielt mit Wahrnehmung und der vermeindlichen Wahrheit.

Das Artwork könnte einfach nur ein "schönes Bild" sein, das eine Stimmung vermittelt, oder es könnte eine Realität sein, in der man mit einem untersuchenden Auge Vieles entdecken kann. Ein Bild, das erzählt, wo wir sind, woher wir kommen und vielleicht wo wir hingehen. Genau wie ein Teleskop, könnte es ein wunderbares Spielzeug oder ein ernsthaftes Werkzeug für genaue Studien und Untersuchungen sein. Beide Wege sind korrekt, man kann ein Bild sehen, dass das Gefühl einer Nocturne-Musik vermittelt, oder man kann Symbole lesen und alle programmatischen Absichten dieses neuen Albums verstehen.

Inspiration hinter der Musik, war der Entstehungsprozess des Albums. Isoliert, tief in der Toskana, nutzen Dario Bracaloni und Guglielmo Torelli ihre Zeit und beobachteten ihre Umgebung so detailliert, dass sie die gesammelten Entdeckungen in ihr Album umsetzten konnten. Nachdem der Gedanke hinter ihrem Debütalbum „Riva“ vor allem die Erkundung der Meere war, bewegen sich Aquarama mit ihrem neuen Album „Teleskop“ weiter und nutzen Synthesizer, Marimba, Klavier und 12 Seitige Gitarren um ihren einmaligen Sound auszubauen.

MUZ-Mittwochskonzert
Aquarama
Mittwoch, 27. Mai 2020
MUZclub
Einlass: 20 Uhr
Eintritt: 7,- € (VVK zzgl. Gebühr) | 5 bis 10 € Abendkasse

Menu

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.  Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Ich stimme zu.