Bands
RitJ

  • RitJ

    RitJ

14. Oktober 2016

RitJ

Es ist nicht so einfach Menschen dazu zu bringen Band Biografien komplett von Anfang bis Ende zu lesen. RitJ -die kürzere und coolere Version von Rumble In The Jungle- gründete sich im frühen 2011 nahe der fränkischen Hauptstadt Nürnberg. Da keiner von uns älter als 16 war ergriffen wir den klassischen Weg und coverten Songs von Blink-182, Sum41, All Time Low und all den anderen Bans die wir damals bewundert haben und immer noch tun.

Es verging beinahe ein ganzes Jahr bis wir zum ersten Mal soetwas spielten, was wir rückblickend ehrlicherweise als "Gig" bezeichnen würden, vor allem da die Oma unseres Bassisten uns gesanglich regelmäßig mit gerupften Hühnchen verglich. Entweder hatte Sie das alles nicht verstanden oder RitJ wurde tatsächlich deutlich besser, denn seit diesem ersten Mal auf der Bühne kommen Anfragen in regelmäßigen Abständen. Wir spielten unsere erste Tour durch die Clubs&Bars Nürnbergs 2013 und eröffneten für regionale Bands wie Basement Bash und Asterial.

Auf einer Welle der Euphorie dahin gleitend rutschten wir anschließend direkt ins Studio um unser erstes gesammeltes Werk an eigenen Songs aufzunehmen. Witzig, denn die meistens Bands die wir kennen machen es für gewöhnlich genau anders herum. 2014 beendeten drei von uns ihr Abitur, so hatten wir den Rest des Jahres genug Zeit um unseren Bekanntheitsgrad auf größere Städte in Süddeutschland, wie Ingolstadt und München auszuweiten. Vorallem außer dieser Zeit holten wir uns eine Menge Inspiration und lernten wichtige Lektionen in "Wie man die Menge zum Ausrasten bekommt". Seit 2015 gehen wir das ganze etwas strukturierter an und stecken gerade mitten in den Aufnahmen zu unserer EP "Between Dreams And Growing Up" und planen einen neue Tour für 2016.

Menu