Bands
Hyrax

  • Hyrax

    Hyrax

15. Oktober 2016

Hyrax

Sie liefern jenen frischen, international klingenden Sound, auf den die Rockszene in den letzten Jahren so sehnlichst gewartet hat und machen dabei eine ebenso klare wie lebensbejahend entspannte Ansage: erst 2011 gegründet, veröffentlichen die Nürnberger HYRAX am 4. Oktober ihr erstes Album mit dem Titel „Over The Edge“ und halten dabei auf Anhieb, was der Titel verspricht. Von vielen Fans wird der sich stilistisch zwischen Rob Zombie und In Flames bewegende Sound mit der „Groovepeitsche“ bereits glühend heiß erwartet. Zur Veröffentlichung des Albums geht die Band auf Tour mit der fränkischen Spaß-Institution J.B.O. Und hat dabei aus Überzeugung gut lachen.

"Hauptsache haarige Eier im Groove und nicht zu schnell!" lautet das nicht ganz so bierernst gemeinte Motto der Newcomerband, die ihren Musikstil auch mal augenzwinkernd „Pop für Nicht-Schwangere“ nennt. Spaß an der Musik und der richtige satt groovende Rhythmus stehen dabei im Vordergrund. Auf insgesamt 12 gemeinsamen Konzerten mit J.B.O. werden sie das auch unter Beweis stellen können.

Selbstironie ist die wahre Härte, finden HYRAX, und schicken sich an, die Heavy Metal-Szene mitsamt ihrer ganz harten Jungs ein wenig aufzumischen. Zwischen beinharten Riffbrettern, CD-Booklet-Grafiken mit zusammengetackerten Herzen und bangenden Köpfen mit fliegenden Haaren findet man bei HYRAX immer auch ein gewisses Grinsen. „Wir haben einfach Spaß an dem, was wir machen“, so das Quartett. „Natürlich ist es uns mit der Musik ernst, aber Musik ist in erster Linie ein Ausdruck von Spaß und Lebensenergie. Und so haben wir einfach am Leben und damit auch an unserem Leben in der Heavy Metal-Szene Freude.“

Und wenn man das Wort und Heavy-Motto „evil“ mal rückwärts liest – was in der Szene ja gerne gemacht wird – kommt schließlich immer noch „live“ dabei raus. „Wir arbeiten viel mit Gegensätzen und versuchen, das krasse, böse Metal-Image immer einer humorvollen Seite gegenüberzustellen. Vielleicht liegt es ja daran, dass wir auf unseren Konzerten nicht nur bärtige, schwitzende Männer stehen haben, sondern auch sehr viele hübsche, junge Frauen.“

Zwei EPs haben HYRAX in ihrer noch kurzen Karriere bislang schon veröffentlicht, und sie haben eine große Show beim 20-jährigen Jubiläum von J.B.O in der Bamberger Jako-Arena zu verbuchen. Die Presse wurde auf die Band aus der Frankenmetropole schon aufmerksam – so kürte sie der Metal Hammer beispielsweise bereits zum „Newcomer des Monats“ und sogar ein Auftritt bei Rock Im Park ziert bereits die Bandhistorie von HYRAX. Über Liveerfahrung verfügt die Band ohnehin reichlich – Gastspielreisen mit Freedom Call oder Ohrenfeindt sorgten dafür, dass HYRAX überdurchschnittlich oft auf der Bühne vorzufinden waren.

Ab Oktober sollte in der Heavy Metal-Szene ergo aufgepasst werden – dann nämlich ist es Zeit für eine neue Band, die es in sich hat.

Menu